Manfred Müller (Stefan Konarske), Xaver Finkbeiner (Ueli Jäggi), Nina Brändle (Karoline Eichhorn) (v.l.n.r.) | © SWR/Alexander Kluge

DIE HÖRSPIELE

Leider verschwinden die Hörspiele oft in den Archiven der Sender, es sei denn sie bekommen eine Chance als Podcast. Eine weitere lobenswerte Ausnahme bilden die Radio-Tatorte, die im Stream angeboten werden. Beispiele der Hörspieltexte “Tödliche Kunst”, “Der Schläfer” finden Sie unter dem Menüpunkt Samples/Rollenbücher. 2021 begann Katja Röder eine eigene Hörspielserie mit dem Titel “Melitta und Stern” für den Bayerischen Rundfunk. Die erste Folge ist ausgestrahlt und hatte einen durchschlagenden Zuhörererfolg, die zweite und dritte Folge soll im Herbst 2022 produziert werden.

 

Das Interview mit der Autorin zu ihrer Hörspielserie “Melitta und Stern

 

Tödliche Kunst, Radiotatort, (Koautor Fred Breinersdorfer), 2012, SWR/ARD

Wikipedia

Der Schläfer, Radiotatort, (Koautor Fred Breinersdorfer), 2013, SWR/ARD

Wikipedia

Anatomie des Todes, (Koautor Fred Breinersdorfer), 2013, SWR/ARD

Grauzone, 2014 SWR/ARD

Tod im Sechzehner, 2016, SWR/ARD

Das dunkle Netz, Radiotatort, 12.2.2020, SWR/ARD

ARD-Audiothek

 

Radio Krimi, “Wo du hingehst”,  2021, BR/ARD,